Unser Bayern ist schön. Doch es gibt Unterschiede zwischen Stadt und Land. Wir

 wollen hier einen gerechten Ausgleich schaffen. Zu unserem Bayern gehören ein

 gewachsenes Landschaftsbild, eine intakte Umwelt, unser Brauchtum und unsere

 Kultur. Die bäuerliche Landwirtschaft ist ein Garant für das Bayern, das wir kennen und

 lieben und das jedes Jahr Millionen Besucher aus aller Welt zu uns führt. All dies gilt es

 zu bewahren und weiterzuentwickeln. Wir FREIE WÄHLER haben unsere Wurzeln vor

 Ort in den Kommunen, in Städten und Gemeinden. Wir kennen die Herausforderungen

 im Freistaat und setzen uns mit all unserer Kraft dafür ein, dass unsere Heimat noch

 lebenswerter wird.

Ich setze mich dafür ein, dass Schulen, Ärzte, Krankenhäuser, Einkaufsmöglichkeiten und kulturelle Einrichtungen

 wohnortnah vorhanden sind und dass dies auch künftig so bleibt. Grundvoraussetzung hierfür

 sind attraktive Arbeitsplätze vor Ort. Dafür will ichmitarbeiten ,die Infrastruktur überall in Bayern

 aus zu bauen und eine gezielte Wirtschaftsförderungspolitik machen. Damit das Gesicht des

 Freistaats für die kommenden Generationen gewahrt bleibt, wollen die Freien Wähler den landesweit hohen

 Flächenverbrauch sinnvoll begrenzen.

Wir wollen Gleichwertige Lebensverhältnisse für alle Menschen in ganz Bayern, in Stadt und

 Land erreichen. Auf unsere Initiative hin wurde das Ziel „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ im

 Jahr 2013 in die Bayerische Verfassung aufgenommen. Wir setzen uns dafür ein, dass

 Schulen, Ärzte, Krankenhäuser, Einkaufsmöglichkeiten und kulturelle Einrichtungen

 wohnortnah vorhanden sind und dass dies auch künftig so bleibt. Grundvoraussetzung hierfür

 sind attraktive Arbeitsplätze vor Ort. Dafür wollen wir die Infrastruktur überall in Bayern

 ausbauen und eine gezielte Wirtschaftsförderungspolitik machen. Damit das Gesicht des

 Freistaats für die kommenden Generationen gewahrt bleibt, wollen wir den landesweit hohen

 Flächenverbrauch begrenzen.